Frauenberatung

WARUM wir helfen

Wir helfen den schwächsten Mitgliedern der Gesellschaft, hier Fuß zu fassen

Kaum eine Bevölkerungsgruppe ist mit mehr Problemen konfrontiert als Frauen mit Migrationshintergrund.
Ihr Aufenthalt in Österreich und ihr Zugang zum Arbeitsmarkt unterliegen strengen gesetzlichen Bestimmungen – Regeln, die für diese Frauen allein aufgrund der sprachlichen Barrieren schwer zu erfassen sind.
Oft wird ihre berufliche Qualifikation hier nicht anerkannt, wodurch sie nur – wenn überhaupt – Hilfsarbeiten ohne Aufstiegs- oder Weiterbildungsmöglichkeiten vorfinden. Migrantinnen sind daher häufiger von Erwerbslosigkeit und schlechten Arbeitsbedingungen betroffen.
Dazu kommen oft genug Probleme mit der Kinderbetreuung und – leider immer öfter – mit einem gewalttätigen Partner, von dem sie womöglich finanziell abhängig sind. Fehlende soziale Netzwerke führen schließlich zu einer fatalen Isolation.
Die Frauenberatung sieht deshalb ihre Aufgabe darin, Migrantinnen beim (Wieder-) Einstieg in das Berufsleben zu helfen, ihnen die passende Ausbildung zu vermitteln, ihre Unabhängigkeit und ihre Selbstbestimmung zu fördern – und damit eine solide Basis für ihre Zukunft zu schaffen.