Relevante Werte 2020 in EURO (01.01.2020)

NAG Mindestbeträge 2020

Für alleinstehende Person – Netto
966,65
Für Personen mit Ehepartnerin/dem Ehepartner oder der/dem gleichgeschlechtlichen eingetragenen Partnerin/Partner
1.472,00
Erhöhung pro Kind, dessen Nettoeinkommen 355,54 Euro nicht übersteigt (nicht bei Witwer- oder Witwenpension)
149,15
SchülerIn/StudentIn bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres – Netto
533,85
SchülerIn/StudentIn nach Vollendung des 24. Lebensjahres – Netto
966,65
Wert der freien Station
299,95

Pensionsversicherung – Richtsätze für die Ausgleichszulage

Monatliche Höchstbeitragsgrundlage nach dem ASVG – brutto
5.370,00
Für alleinstehende Pensionistinnen/Pensionisten (gilt auch für Witwen/Witwer)
966,65
Für alleinstehende Pensionistinnen/Pensionisten (gilt nicht für Witwen/Witwer), die mindestens 360 Beitragsmonate der Pflichtversicherung auf Grund einer Erwerbstätigkeit erworben haben
1.048,57
Für Pensionistinnen/Pensionisten, die mit der Ehepartnerin/dem Ehepartner oder der/dem gleichgeschlechtlichen eingetragenen Partnerin/Partner im gemeinsamen Haushalt leben
1.524,99
Erhöhung pro Kind, dessen Nettoeinkommen 334,49 Euro nicht übersteigt (nicht bei Witwer- oder Witwenpension)
149,15
für Witwen/Witwer, für hinterbliebene eingetragene Partner/innen
966,65
für Halbwaisen bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres
355,54
für Vollwaisen bis zur Vollendung des 24. Lebensjahres
533,85
für Halbwaisen nach Vollendung des 24. Lebensjahres
631,80
für Vollwaisen nach Vollendung des 24. Lebensjahres
966,65
bei Lehrlingsentschädigungen außer Betracht bis Netto
XXX
Wert der freien Station
299,95

Arbeitslosenversicherung

Monatliche Höchstbeitragsgrundlage nach dem ASVG – brutto
5.370,00
Höchstbemessungsgrundlage nach dem ALVG – brutto
4.980,00
Geringfügigkeitsgrenze – pro Monat – brutto
460,66
Familienzuschlag – pro Tag
0,97
Freigrenze bei der Notstandshilfe für EhepartnerIn bzw. LebensgefährtIn: seit 01.07.2018 werden die Einkommen der PartnerInnen nicht mehr auf die Notstandshilfe angerechnet werden, kommen ab diesem Zeitpunkt auch Freigrenzen und Freigrenzerhöhungen nicht mehr zur Anwendung.
0.00
Unterhaltsgrundbetrag – pro Monat
193,00
Existenzminimum – pro Monat
1.127,00
Einheitswert (Land-/Forstwirtschaft)
15.355,33
Gründungsbeihilfe – pro Tag
31,29
Weiterbildungsgeld – pro Tag mindestens
14,53
Mindestbetrag während Umschulungsmaßnahme – pro Tag
37,57
Bildungsteilzeitgeld – pro Tag für jede volle Stunde, um die die wöchentliche Normalarbeitszeit reduziert wurde
0,83
Fachkräftestipendium – pro Tag
30,60
Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes während einer Kursmaßnahme – pro Tag – Jugendliche
11,42
Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes während einer Kursmaßnahme – pro Tag – Erwachsene / Teilzeit-Kurs
18,55
Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes während einer Kursmaßnahme – pro Tag – Erwachsene / Vollzeit-Kurs
26,39

Ausländerbeschäftigungsgesetz (AuslBG)

Monatliche Höchstbeitragsgrundlage nach dem ASVG – brutto
5.370,00
Geringfügigkeitsgrenze – pro Monat – Brutto
460,66
Ausgleichszulagenrichtsatz – pro Monat
966,65
Krankenpflegepersonal – pro Monat – Brutto
2.148,00
StudienabsolventInnen 45% – pro Monat – Brutto
2.416,50
Sonstige Schlüsselkräfte unter 30 Jahre – pro Monat – Brutto
2.685,00
Sonstige Schlüsselkräfte über 30 Jahre – pro Monat – Brutto
3.222,00
Besondere Führungskräfte – pro Monat – Brutto
6.444,00
Blaue Karte EU – pro Monat – Brutto ca.
4.548,00

Mindeststandardss für die Mindestsicherung – Wien – 2020

Vermögensfreibetrag
4.586,75

Mindestbedarf:

Alleinstehende oder AlleinerzieherInnen
917,35
Paare (pro Person)
688,01
Minderjährige Kinder (pro Person)
247,68
Bei Personen im Alter von 18 bis 25 Jahren kommen unterschiedliche Prozentsätze der Mindeststandards zur Anwendung – Weitere Informationen

Der Grundbetrag zur Deckung des Wohnbedarfs:

Weitere Informationen

Dauerleistung Anspruch auf Dauerleistung haben:

Personen, die das Regelpensionsalter erreicht haben
Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und AUF DAUER arbeitsunfähig sind und
Personen, die am 1.1.2014 das 50. Lebensjahr vollendet haben und für die Dauer von mindestens einem halben Jahr arbeitsunfähig sind.
Die Dauerleistung wird 14 mal jährlich ausbezahlt, die Höhe entspricht einer Pension mit Ausgleichszulage.

Taschengeld
137,60