Menschenrechte – Gleichbehandlung – Studien – 2016

Gleichbehandlungsanwaltschaft

Demokratiezentrum – ist eine wissenschaftliche Non-Profit-Organisation mit starker Ausrichtung auf Angewandtheit und Vermittlung. Die Themen, mit denen sich das Demokratiezentrum Wien als wissenschaftliche Forschungseinrichtung und virtuelles Wissenszentrum beschäftigt, sind Grundfragen der politischen Kultur und des politischen Systems Österreichs im europäischen Kontext, Demokratisierungsprozesse und ihre historische Entwicklung, aktuelle gesellschaftspolitische Debatten, die Mediengesellschaft (mit Schwerpunkt Medienkompetenz und Decodierung visueller Botschaften) sowie die IT-Transformation und die Wissensgesellschaft.

Gesellschaft für bedrohte Völker Österreich – hat das Ziel, jeden Versuch, wo immer dieser unternommen wird zu verhindern bzw. zu bekämpfen, ein Volk, einen Teil eines Volkes oder eine ethnische, rassische, religiöse, weltanschauliche oder soziale Gruppe in Bezug auf Identität, kulturelle Entfaltung, Recht auf Eigentum, Wohlstand und Fortschritt, auf Sicherheit und Leben zu bedrohen. Sie widmet sich der ideellen und materiellen Unterstützung von Interessensvertretungen, Bürgerinitiativen, Bürgerrechtsbewegungen und anderen Organisationen aus diesen Gruppierungen, wie auch von betroffenen Einzelpersonen (z.B. Flüchtlinge), sowie der Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

Helping-Hands – Koordinationsbüro für integrative und antirassistische Projekte, Schwerpunkt Rechtsberatung zu Fragen des Aufenthalts- und Niederlassungsrechts, des Ausländerbeschäftigungsrechts, damit verbundener Materien und – wenn erforderlich – zu Asylrecht und den wenigen Bestimmungen, die Diskriminierung verhindern sollen.

Initiative Minderheiten – Die Initiative Minderheiten tritt ein für eine minderheitengerechte Gesellschaft, in der individuelle Lebensentwürfe unabhängig von Merkmalen wie ethnischer, sozialer oder religiöser Zugehörigkeit, sexueller Orientierung, Behinderung als gleichberechtigt und gleichwertig anerkannt sind. Eine Gesellschaft ist nur dann minderheitengerecht, wenn sie die verschiedenen Lebensentwürfe gleichmäßig und gerecht ermöglicht und fördert.

Europäische Menschenrechtskonvention – Vertrag, durch den sich die Mitgliedsstaaten des Europarates verpflichten, die Grundfreiheiten und -rechte zu achten.

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte – Sitz in Straßburg. Das einzige wirkliche Rechtsprechungsorgan, das auf der Grundlage der Europäischen Menschenrechtskonvention geschaffen wurde. Er setzt sich aus ebenso vielen Richtern zusammen wie es Vertragsparteien der Konvention gibt und garantiert als letzte Instanz, dass die Vertragspartner ihre Verpflichtungen im Rahmen der Konvention erfüllen.

Europäische Kommission für Menschenrechte – mit Schaffung des neuen alleinigen Europäischen Gerichtshofes im November 1998 hat die Kommission ihre Aktivität eingestellt.

Europäischer Gerichtshof – der für die Auslegung und Anwendung der Verträge der Europäischen Union zuständige Gerichtshof tagt in Luxemburg.

Internationaler Gerichtshof – Rechtsprechungsorgan der Vereinten Nationen, das in Den Haag tagt.

Allgemeine Erklärung der Menschenreche – wurde 1948 von den Vereinten Nationen (UNO) angenommen, um die Menschenrechte auf internationaler Ebene besser zu schützen.

Nationale Verfassungen (weltweit)

PICUM – Platform for International Cooperation on Undocumented Migrants

SOS Mitmensch – SOS Mitmensch ist eine Pressure Group, die sich lautstark und tatkräftig für die Durchsetzung der Menschenrechte einsetzt. Unser Ziel ist die Gleichberechtigung und Chancengleichheit aller Menschen.

Vereinte Nationen – Hochkommissariat für Menschenrechte

Regionales Informationszentrum der Vereinten Nationen für Westeuropa (UNRIC)

Volksanwaltschaft

ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit – Information über rechtliche und andere Schritte gegen rassistische Übergriffe. Unterstützung der KlientInnen und Begleitung beim gemeinsam beschlossenen Vorgehen.